1 Jahr nach der Fußball WM der Menschen mit Behinderung


Über ein Jahr ist es nun her, dass das Endspiel in Leverkusen stattfand. Wir, die Helfer der ungarischen Nationalmannschaft, haben seitdem noch ein bis zwei Mal von Veronika gehört, doch inzwischen ist der Kontakt leider abgebrochen, was wirklich sehr schade ist, denn zumindest Rebecca und ich denken noch oft an die Zeit damals zurück. Wir beide bereuen keinen Moment lang, dass wir uns als Helfer gemeldet haben.
Auch wenn es sehr anstrengend war, so war es dennoch eine Erfahrung wert und ich finde es toll, den Punkt, Helferin bei dieser WM gewesen zu sein, in meinen Lebenslauf eintragen zu können.

Leider weiß ich nicht, wie es den Ungarn so ergeht, aber letztens kam auf dem WDR ein Bericht über die deutsche Mannschaft. Ihnen hat diese WM scheinbar nicht viel gebracht, da wohl viele arbeitslos seien oder gar nicht mehr im Team spielen würden. Das ist wirklich traurig, denn sie haben - trotz der Disqualifizierung - eine gute Leistung erbracht.

Bei der Lebenshilfe Bochum kann man eine DVD zur WM kaufen. Sie ist in etwa wie "Deutschland, ein Sommermärchen" aufgebaut. Hier melden sich sowohl Spieler, als auch die Trainer zu Wort. Desweiteren gibt es Interviews mit Rainer Calmund, Edmund Stoiber und Christoph Metzelder. Weitere Informationen gibt es hier!


Eigentlich könnte ich diese Seite jetzt schließen, denn die WM ist vorbei, doch ich werde sie lassen. Die Zeit war einmalig und verdient es, dass man weiter darüber spricht. Hin und wieder werde ich bestimmt die News aktualisieren (wenn es etwas zu berichten gibt).

Macht es auch weiterhin gut!

Homepage kostenlos erstellt mit Web-Gear

Verantwortlich f├╝r den Inhalt dieser Seite ist ausschlie├člich der Autor dieser Homepage. Missbrauch melden